und bietet Lebens- und Suchterfahrung

Postermotiv des Projekts Alter SUCHT JugendDer Landesverband Schleswig-Holstein arbeitet seit Mai 2016 im gleichnamigen Projekt und freut sich, auch die Fachtagung auf dem Guttemplertag 2017 unter dieses Motto stellen zu können.

Das Projekt richtet sich an junge Menschen, die Lust daran haben, der älteren – noch neugierigen – Generation mit Lust auf Erweiterung des ohnehin schon sehr weiten Horizontes die Möglichkeiten des Handys über das Telefonieren hinaus, den PC und seine Programme und den unendlichen Einsatz der neuen Medien zu erklären.

Mit dem Projekt versetzen wir die Jugend in die Position von Lehrern und verschaffen ihnen ein ganz anderes Selbstbewusstsein und eine ganz andere Offenheit gegenüber ihren »älteren« Schülern. Wir schaffen Vertrauen zwischen den Generationen und helfen Hemmschwellen abzubauen, um eventuell auch einmal in diesem Rahmen über von Sucht geprägte Lebensläufe, Prävention oder Fragen auf diesem Sektor sprechen zu können.

Hier berichten wir gerne über die Erfahrungen, die wir bislang in unserem Projekt gemacht haben.

Darüber hinaus geht es auf der Fachtagung 2017 um die Unterschiede der Generationen im Suchtverhalten und den daraus resultierenden Ansprüchen an das Hilfeangebot. Wir suchen nach Möglichkeiten, diese Unterschiede auch nutzen zu können und mögliche Schnittstellen oder Gemeinsamkeiten zu finden.

Erwachsene sind Summe ihrer Erfahrungen. Dies kann ein Segen sein und ein Pool, aus dem sie oft und gerne schöpfen. In manchen Situationen stehen sie ihnen aber auch im Wege, unbefangen und unbekümmert wie Kinder und Jugendliche an unbekannte Dinge, Aufgaben, Situationen und Krisen heranzugehen. Wie finden wir in unserer Arbeit die Balance zwischen dem Gefühl schon alles zu kennen und dem Kribbeln vor »dem ersten Mal«?